Aktionen

Am Anfang war eine Email...

... und dann wurde es ein Wunder!

 

Anke Sch. hatte uns eine Email geschickt - Sie habe eine Stoffspende für uns! Ein Termin war schnell gefunden und so fuhr Sara gestern (30.12.2015) einmal quer durchs Bielefelder Land - von Schloß Holte nach Bünde - zu Anke und ihrem Mann Christian.

Nach einem sehr herzlichem Empfang haben die beiden es geschafft , erst Sara und später das komplette Team zu verzaubern.

 
Ankes1 AnkeS2
AnkeS3 AnkeS4

immer wieder haben wir fassungslos diesen Berg betrachtet ...

Wir - die wir nunmal auch Stoffe kaufen und somit die Preise für ebendiese kennen, sind Anke und Christian unglaublich Dankbar, das sie sich entschlossen haben uns dieses Geschenk zu machen.

 

Liebe Anke, Lieber Christian,

wir von "Mit Herz und Nadel OWL" wünschen Euch

und Eurer Familie

für Eure Zukunft und den Neustart

alles Liebe und Gute!

 

Ein vorweihnachtliches Geschenk...

Am 12.12.2015 waren wir eingeladen unsere Aktion beim Ärztekongress im Assapheum (Bethel), vor zu stellen um neue Kontakte zu knüpfen.

Wir haben dort Verena L. kennengelernt, die zu Hause ihren Stoffbestand aussortiert und uns ein Riesenpaket geschickt hat.

kongress1
kongress2 Liebe Verena, vielen vielen Dank für diese tolle Unterstützung!

Warum wir tun, was wir tun...

... weil wir es gerne tun!

Einfach so!!!

 

 

trotzdem freuen wir uns jedes Mal, wenn wir eine

"Danke-Email" bekommen. Wenn wir ein Feedback bekommen, das unsere Arbeit irgendwem ein Lächeln gebracht hat.

Eine solche Email verriet und das im Stationszimmer der G3 in Bethel etwas auf uns warten würde.

 

Bethel Danke 2
Bethel Danke

Wir sind uns sicher, DAS ist was wir mit dem Stationsteam auf jedem Fall gemeinsam haben: Nervennahrung ist immer goldrichtig!!!

 

Vielen vielen Dank,

wir haben uns gemeinschaftlich darum "gekümmert"!

Ein ganz besonderer Besuch in Bethel

BethelK11115

Am 10. Dezember 2015 stand für uns ein ganz besonderer Besuch in Bethel an.

Tanja, Lisa und Sara wurden von Schwester Susanne auf der Neugeborenen Intensivstation empfangen und bekamen ein paar zarte Einblicke um - wie Schwester Susanne es nannte - "zu sehen und zu begreifen, was Ihr mit Eurer Arbeit bewirkt!"

Es war ein sehr emotionaler und bewegender Besuch - zu sehen wie klein diese Mäuse in der Tat sind und wie bärenstark zugleich.

Natürlich sind wir nicht mit leeren Händen dort gewesen. Das Stationsteam hatte um Kängurudecken gebeten, Kapuzendecken die den Kleinen übergelegt werden, wenn sie bei den Eltern auf der Brust liegen. 22 davon haben wir mitgebracht.

 

Zusätzlich, weil ja bald Weihnachten ist, und als kleine Motivation gedacht - hatten wir den 5 jungen Damen und 10 jungen Herren, die dort aktuell betreut werden, Halstücher mitgebracht:

Kleiner Kämpfer / Kleine Kämpferin

Klar! Noch sind die viel zu groß - doch später sind sie bestimmt eine tolle Erinnerung an diese riesen Leistung die sie so jung schon gemeistert haben!

bethelk1 1115
   
bethel k1 1115 Bereits am 24. November 2015 waren wir in der Nachbarstation zu Besuch und haben 20 Beanies (Kopfumfang 31-33cm) und 20 Strampelsäckchen abgegeben.

Erste Lieferung für´s "Klösterchen"

franz4

Am 04.11.2015 haben wir das

St.Franziskus Hospital, gen. Klösterchen, mit vollen Taschen besucht. Gute drei Wochen zuvor  durften wir uns hier vorstellen und sind mit einer großen Bestellung nach Hause gefahren. Unsre fleißigen Bienen hatten viel zu tun...

Franz2 franz3

Im Gepäck hatten wir:

2 Kerzen

30 Kapuzendecken in verschiedenen Größen

40 Einschlagdecken (i.versch. Größen)

24 Pucksäckchen in 3 Größen

14 Abschiedskörbchen in 3 Größen

72 Mützen in verschiedenen größen und Ausführungen

 

 

 

An dieser Stelle ein riesen Dankeschön an das Stationsteam für diesen sensationellen Gutschein - der steht für ganz viele neue Stoffe und somit für jede Menge kleine Hoffnung- und Trostspender!

Franz1

Weitere Beiträge...

  1. Ein Besuch in "Bethel"